Sonntag, 13. März 2011

Donnerstag 10.03.

Der Donnerstag begann wie jeder Tag mit dem Staff-Meeting um 7:30 Uhr. Um halb neun ging es dann zur nächsten Gruppe. Es wurde wieder gemessen, gewogen, gefragt und untersucht, was das Zeug hält. Begleitet wurden unsere Mediziner diesmal von Steffen und Christian, die das Geschehen in Ton und Bild festhielten. Gegen 14 Uhr waren dann alle Patienten versorgt und alle Daten erhoben. Anschließend arbeiteten wir erneut in unseren kleinen Teams.
Parallel waren unsere Bauexperten Michael und Julian mit einigen Arbeitern unterwegs um nach Wasser zu graben. Da es im Moment am Projekt kein Wasser gibt, weil die staatliche Wasserleitung trockenliegt. So muss im Moment sämtliches Wasser vom nahegelegenen Fluss auf den Projektberg gebracht werden. Da niemand weiß wie zuverlässig die staatliche Wasserversorgung in Zukunft sein wird, evaluieren wir derzeit verschiedene Möglichkeiten um an Wasser zu kommen.
Wenige Meter vom Fluss entfernt stießen wir bereits in 1,6m Tiefe auf Wasser, das durch eine Kiesschicht perfekt gefiltert wird. Also gute Aussichten für die Zukunft.

Keine Kommentare:

Kommentar posten